taxxos GmbH

 

Papengey 14
38116 BRAUNSCHWEIG

 

info@taxxos.de
Tel.: 0531-680 36 10

Atemtraining leicht gemacht

Hyperventilation verlernen - Bauchatmung erlernen

Eine gute Funktion der Atemvorgänge ist lebenswichtig.

 

Dazu gehört nicht nur die Entwicklung einer möglichst kräftigen und ausdauernden Atemmuskulatur, sondern auch eine gute Nutzung des Lungenvolumens, sowie die optimale Versorgung des Körpers mit Sauerstoff. 

 

Die Atmung bis in den Bauch hinein nutzt auch die tiefer gelegenen Lungenteile und vergrößert damit das Atemzugvolumen.

Die präzise Verteilung der Blutgase Sauerstoff und Kohlendioxyd im Blut bestimmt über die Qualität der Sauerstoffversorgung des Körpers und sichert das optimale Funktionieren aller Organe, Gewebe und Funktionen.

 

Die Anteile an Sauerstoff und Kohlendioxyd im Blut werden durch die Länge der Ein- und Ausatemzeiten bestimmt.

 

Bei Stressbelastung, Erkrankungen und im Alter wird meist zu schnell und zu viel ein- und zu wenig ausgeatmet (Hyperventilation), während in der Entspannungsphase tiefer in die Lunge hinein und langsamer geatmet wird.

Die Hyperventilation  kann die Blutgasproportionen derart verschieben, dass die natürliche, optimale Sauerstoffversorgung gestört wird.

 

Bei Hyperventilation befindet sich zwar viel Luft, und damit viel Sauerstoff im Körper, aber zu wenig Kohlendioxyd. Die Folge ist, dass der Sauerstoff nun fester an sein Transportmittel, die roten Blutkörperchen, gebunden bleibt und nicht mehr in optimaler Menge an alle Organe und Gewebe abgegeben werden kann. 

 

Dieser auf Dauer ungesunde Zustand lässt sich am besten durch eine bewusst regulierte Atmung vermeiden, die die Blutgase in ihr optimales Gleichgewicht bringt - die langsame Zwerchfell- oder Bauchatmung mit verlängerter Ausatmungszeit - die ursprüngliche Ruheatmung des Menschen.